SPAG Sessionsbrief 18-2

Gerschätzte Kolleginnen und Kollegen

Wir freuen uns, Ihnen in der Beilage unseren aktuellen Sessionsbrief zu übermitteln.

Der Fokus liegt auf den Antworten auf die Vernehmlassung der SPK-S zum Vorentwurf betreffend Parlamentarische Initiative 15.438, «Eine Regelung für transparentes Lobbying
im eidgenössischen Parlament».

Als einzige Schweizer Vereinigung hat die SPAG bereits 2014 beschlossen, dass unsere Mitglieder klare Transparenzregeln einhalten und alle Lobbying-Mandate offenlegen müssen. Die SPAG hat Ende 2016 die Transparenzregelung (in der Form einer Standesordnung) noch einmal verschärft. Diese wird strikt vollzogen: Wer der Pflicht der Mandats-Offenlegung nicht nachkommt, kann nicht SPAG-Mitglied sein.

Wir wünschen Ihnen gute Lektüre und freuen uns über Ihre Reaktionen.